Erlebnisbericht von Anastasia

Nürnberg

Letzten Sommer lief ich durch die Nürnberger Fußgängerzone, als mir drei Goldstücke entgegenkamen. Alle drei blieben stehen und glotzten mich an. Einer rieb sich im Schritt und stöhnte dazu, ein anderer machte nur große Augen. Ich war total perplex, weil ich so was bis dahin noch nicht erlebt habe. Einer sagte dann: „Du haben tolle Bruste und geile Arsch. Wolle machen ficki ficki?“. Ich hab ihm eine gescheuert und bin gegangen. Wenn ich an dem Ort vorbei laufe, denk ich jedes Mal an diesen Vorfall.

Allgemein hat sich mein Alltag durch die Migration verschlechtert. „pss pss“, angeschnalzt und angeglotzt werden gehören für mich mittlerweile zum täglichen Leben. Die Häufung liegt auch daran, dass in unmittelbarer Nähe zu meiner Wohnung Asylanten untergebracht sind und meine Stadt sehr viele aufgenommen hat (knapp 4.000 auf ca. 100.000 Einwohner)

Newsletter