Erlebnisbericht von Alexandra

Ingelheim

Wir besuchen seit Jahren das Freibad Ingelheim, so auch im Sommer 2016. Dieses Mal jedoch war alles anders:

Das gesamte Schwimmbad war übervölkert von Asylanten und Immigranten. Sie saßen, dicht an dicht, um das gesamte Becken herum.
Meine Tochter (damals 13) fühlte sich begafft und schwimmen ohne unfreiwilligen Körperkontakt war absolut nicht möglich.

Später kam sie völlig aufgelöst aus dem Wasser. Einer von ihnen hatte ihr zwischen die Beine gefasst.

Wir verzichteten ab sofort auf den Besuch dort.

Im Jahr darauf hob das Schwimmbad den freien Eintritt für Asylanten wieder auf – es war zu häufigen Übergriffen gekommen.

Seitdem gibt es eine „Wiesenpatrouille“…

Newsletter